Dienstag, 22. Dezember 2009

Perlenfantasien



Für den Januar können wir eine "Neuerscheinung" ankündigen: Perlenfantasien von Petra Sudke.
Nun ja, eine wirkliche NEUerscheinung ist es nicht, denn Frau Sudke hatte das Buch bereits selbst verlegt. Aber diese Auflage ist vergriffen und so kam es zu einer Coproduktion und ihr Buch erscheint im Januar in unserem Verlag.
Enstanden ist das Buch aus den Kursen heraus, die Frau Sudke seit Jahren gibt. Daher sind die Anleitungen sturmerprobt und gerade für Kurse (auch in kleineren Geschäften) hervorragend geeignet.
Wir freuen uns sehr, dieses Buch im Programm zu haben!

Sonntag, 20. Dezember 2009

Shinjin


Hier wieder ein von Rita gefädeltes Perlenkästchen.

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Huegelchen


Diese beiden Kästchen hat meine Freundin Rita gefädelt, links aus 11/0 Delica und das rechte aus 10/0 Delica. Die Steigerung wären jetzt 8/0 Delica  ;-)

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Aktuelle Ausgabe der PerlenPoesie




 Für die aktuelle Ausgabe der PerlenPoesie habe ich eine Anleitung geschrieben: "My fair Lady". Eine Halskette im Herringbonestich aus ineinander gesteckten Blüten.
Zu sehen ist ein Foto der Kette, welches ich für die Anzeige gemacht habe.

Dienstag, 15. Dezember 2009

Im Kästchenwahn


 
Im Februar wird eine neue Übersetzung erscheinen "Kleine Perlenkästchen" von Julia S. Pretl. Diese beiden Kästchen sind meine ersten beiden Werke und ich könnte direkt das dritte anfangen...
Vom Schwierigkeitsgrad finde ich sie nicht sooo schwer, allerdings bedarf es einiger Geduld bis so ein Kästchen fertig ist.

Donnerstag, 12. November 2009

Das Perlenkochbuch ist da!




Autorin: Sabine Lippert
Verlag: Creanon
ISBN: 978-3-940577-03-0

Sprache: deutsch
Erscheinungsdatum: 09.11.2009
Format: 20 x 20 cm
Seiten: 72, durchgehend farbig.
Verkaufspreis: EUR 17,95 


Zum Inhalt:
Die Perlenküche enthält unterschiedlichste Perlenmenues. Aus verschiedenen Einzelkomponenten werden 19 delikate Schmuckstücke geformt. Durch einfaches Variieren können unendlich viele Eigenkreationen geschaffen werden. Die Menues bieten von schlichter Hausmannskost über aufwendig verzierte Hauptgänge bis zu zarten Desserts alles, was gefällt, und laden zum Erfinden eigener Kreationen ein.

Die Rezepturen sind ausführlich erklärt und reich bebildert. Schritt-für-Schritt Erklärungen ermöglichen es auch Unerfahrenen, rasch in das Thema einzusteigen. Detailfotos der Schmuckstücke erleichtern das Nacharbeiten.